Veranstaltung

  • 04. Dezember 2017 | 20.00 Uhr
  • Friedrich Gorenstein - Psalm
  • Lesung Kainszeichen
  • Vorleser: Roland Schäfer
    Einführung: Hartmut Diekmann

    Friedrich Gorenstein “Psalm. Ein betrachtender Roman über die vier Strafen Gottes.”

    Am 4. Dezember um 20 Uhr Lesung PSALM (1981) von Friedrich Gorenstein. In ihm wird die Geschichte des Antichrist erzählt, der als einfacher Jude durch das stalinistische Russland wandert. Antichrist nennt Gorenstein ihn nicht, weil er der Gegenspieler des Christus sei, sondern weil dessen notwendiger Bruder ist. Christus ist gekommen für die Sünder, Übeltäter und Verbrecher – um das Verlorene zu suchen. Der Antichrist kommt zu den Opfern. Den Opfern der Täter und den Opfern  des irdischen Lebens.

    Der Roman ist in einer ersten und bisher einzigen Auflage vor 25 Jahren im Jahr 1992 bei Rütten und Loening auf Deutsch erschienen. Jetzt ist er vergriffen. In anderen Sprachen ist er aber zu haben, gerade ist er in Brasilien erschienen. Aber in Russland durfte er bisher nicht erscheinen.

    Friedrich Gorenstein lebte die letzten 20 Jahre seines Lebens kaum beachtet in Berlin. Er starb am 2. März 2002 in Berlin.

    Christus hat sich um die Sünder – um die Täter gekümmert.
    Jetzt warten wir auf den Antichrist , der sich um ihre Opfer kümmert.

    Kainszeichen e.V.
    500 Jahre Reformation

    Eintritt frei, Spende erbeten

    Zum Facebook Event

Yury Veksler: "Friedrich Gorenshtein - He Knew all about russia" (2015) Filmstill