Veranstaltung

Kainszeichen

Entwurf: Felix Dröse

11. November 2013
20:00 Uhr
Lesung Kainszeichen
ALFRED POLGAR – REKORD-HIOB UND ANDERE ERZÄHLUNGEN

 

Hiob ist mehr im Krieg denn im Frieden zu Haus.
Auch der biblische Hiob, obgleich ihn der Schrecken im Frieden überfällt, befindet sich mitten im Krieg.
Er weiß es nur nicht.
Er ist der Spielball eines Kampfes, der zwischen Gott und Satan mehr glimmt als entbrennt.
Als Hiob sich am Ende nicht mehr zurechtfindet, ruft er den Gott, den er kennt, zum Zeugen gegen den Gott an, der ihm fremd geworden ist.
Das wird ihm als Gerechtigkeit angerechnet. Der „Rekord-Hiob“ bei Alfred Polgar weiß von solcher Anrufung Gottes nichts.
Auch er befindet sich im Krieg. Und er weiß es.
Ganz im Unterschied zum biblischen Hiob.
Im Unterschied zum biblischen Hiob hat er keinen Gott, den er kennt, zu dem er rufen könnte.
Auch Alfred Polgar ruft ihn nicht an.
Er spricht nur zu uns. Was oft klingt, als ob er mit Gott redete.

 

Vorleser: Roland Schäfer
Einführung: Hartmut Diekmann

Eintritt: 6 Euro/erm. 4 Euro