Veranstaltung

Roland Schaefer

04. Mai 2015
20.00 Uhr
Lesung Kainszeichen
David Foster Wallace – Am Beispiel des Hummers

Vorleser – ROLAND SCHÄFER

Einführung – HARTMUT DIEKMANN

„Was geht in meiner Katze vor ?“ Das ist eine von jenen Fragen, die wohl nur die Katze selbst beantworten könnte, wenn sie denn wollte, die wir aber trotzdem stellen müssen.

Mit Bezug auf den Hummer stellte David Foster Wallace eben diese Frage sich und seinen Lesern, obgleich ihm eine ganz andere Aufgabe gestellt worden er. Das us-amerikanische Magazin Gourmet hatte ihn nach Rockland zum Maine Lobster Festival gesandt, bei dem 25.000 Pfund fangfrische Hummer verzehrt werden. Das Festival hat Volksfestcharakter, in dessen Zentrum der größte Hummerkochtopf der Welt thront: In ihm können 200 Hummer gleichzeitig und lebendfrisch gekocht werden.

„Dem Gesang der Tiere im Kochtopf“ wollte David Foster Wallace – der in den Besprechungen erstaunlich oft Edgar Wallace genannt wird – und konnte sich nicht entziehen. Damit öffnet er die Tür zu jener Frage, die der Festivalbesucher zu stellen kaum die Zeit findet, soll der dampfende Hummer vor ihm auf dem Styroporteller nicht kalt werden. Jemand gab diesem Essay den Untertitel Der Hummer – mein Bruder im Schmerz und verwandelte den Hummer in (m)einen kleinen Bruder Abel.

Die Frage, die er sich stellt, ist nicht die moralische Frage aus „Eating Animals – Tiere Essen“ seines Freundes Jonathan Frazer, sondern die nach den Grenzen des einsichtbasierten Mitgefühls.

Dem Leser des Essays wird ein Zustand der Aufregung versprochen, der dem des Hummers kurz vor Erreichen des Garpunktes entspricht.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Roland Schäfer     Hartmut Diekmann

KainAbel
Courtesy: Felix Droese

Eintritt: € 6 / ermässigt € 4