Veranstaltung

U.D. Bauer

06. Juni 2013
19.00 Uhr
Lesung
O.T. von U.D. Bauer

Lesung mit Friedhelm Ptok
Anschließend: U.D. Bauer im Gespräch mit Max Dax

O. T. zitiert, was im Museum begegnet: Werke »Ohne Titel« in die Welt zu entlassen. U. D. Bauer ist Bildende Künstlerin – ihr erstes literarisches Werk erzählt, was zunächst nicht der Rede wert erscheint: die Geschichte eines Schriftstellers, der seinen Roman schreibt. Doch stammt dabei kein einziges Wort von der Autorin selbst, O. T. ist ein Cut-up aus 2857 Zitaten der Welt- und Trivialliteratur und der Poesie. Und alle klassischen Romanthemen einer Familiengeschichte lassen sich darin wiedererkennen – Dreiecksbeziehungen, Betrug, Totschlag, Inzest, romantische Sonnenaufgänge und einsames Verzweifeln am Schreibtisch.
O. T., im März diesen Jahres erschienen, fügt der Diskussion um Originalität und Autorschaft eine neue Facette hinzu. Und en passant wird O. T. zum Manifest für die Freiheit und Grenzenlosigkeit der Kunst.

Weitere Informationen

»Das originellste Buch dieses Frühjahrs«
– Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung

 

Impressionen der Veranstaltung

Eintritt: frei