Veranstaltung

  • 17. April 2019 | 20.00 Uhr
  • Zum NSU-Komplex
  • Mit u.a. Ulf Aminde in der Neuen Nachbarschaft Moabit e.V.
  • Gespräch zwischen Laura Frey vom Bündnis „Tribunal NSU-Komplex auflösen“ und Ulf Aminde , Mahnmal Keupstraße, Initiative „Herkesin Meydanı-Platz für alle“, moderiert von Raimar Stange.

    Das „Tribunal NSU-Komplex auflösen“ ist ein breites Bündnis von Initiativen die solidarisch mit Betroffenen des NSU – Terrors sind. Laura Frey wird dieses Bündnis vorstellen, über das Tribunal das 2017 in Köln stattgefunden hat berichten und einen Ausblick auf kommende Aktivitäten geben. Im Gespräch mit ihr wird Ulf Aminde über die Idee seines Mahnmals an der Keupstraße reden, dass an die vom NSU verübten rassistischen Bombenanschläge erinnern soll. Er berichtet dabei auch über die mit dem Mahnmal verbundenen Auseinandersetzungen mit der Stadt Köln, die die Realisierung des Mahnmal bisher verhindert hat.

     

    Teil des Rahmenprogramms zur Ausstellung GLOBAL NATIONAL – Kunst zum Rechtspopulismus

     

    Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt

     

    Achtung anderer Veranstaltungsort!
    Neue Nachbarschaft / Moabit e.V. , Beusselstraße 26, 10553 Berlin

Tribunal -20. Mai 2017. Foto Jasper Kettner