Veranstaltung

  • 12. April 2019 | 20.00 Uhr
  • Katalogpräsentation
  • Raimar Stange und Karen van den Berg
  • Die aus Anlass der Ausstellung im Verlag der Buchhandlung Walther König erschienene Publikation wird präsentiert im Rahmen eines Gesprächs der beiden Hauptautoren Raimar Stange und Karen van den Berg.


    Buch- und Covergestaltung: Andreas Koch

     

    GLOBAL NATIONAL – Kunst zum Rechtspopulismus, herausgegeben von Raimar Stange und Marc Wellmann. Mit der Einführung „Über die Notwendigkeit einer Ausstellung“ von Raimar Stange und dem Essay „Kulturkampf und Geltungseinbußen“ von Karen van den Berg.

    Verlag der Buchhandlung Walther König
    96 Seiten, Deutsch/Englisch
    24 x 17 cm, Schweizer Broschur
    Preis in der Ausstellung: 14,80 Euro
    Preis im Buchhandel: 19,80 Euro
    ISBN 978-3-96098-578-5

     

    Karen van den Berg (1963) ist seit 2003 Inhaberin Lehrstuhls für Kunsttheorie & inszenatorische Praxis an der Zeppelin Universität (ZU). Sie studierte Kunstwissenschaft, Klassischen Archäologie und Nordischen Philologie in Saarbrücken und Basel. 1995 erfolgte die Promotion zu Matthias. 1994-96 erhielt sie das ›Max Imdahl-Stipendium für Kunstvermittlung‹. Zwischen 1993 und 2003 arbeitete sie als Dozentin für Kunstwissenschaft und als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Witten/Herdecke. Lehre und Gastaufenthalte führten sie u.a. an die Chinati Foundation in Texas, an die Parsons New School for Design (NY), an das Department of Comparative Literature an die Stanford University (Visiting Scholar) und als Fellow an das Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) der Bauhaus Universität Weimar. Van den Bergs Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Kunst und Politik; Kunst und Öffentlichkeit; Theorie und Geschichte des Ausstellens; Museums- und Bildungsarchitektur; künstlerische Episteme; Kunstmarkt- und Studioforschung.

     

    Raimar Stange, geboren 1960, lebt und arbeitet in Berlin als (freier) Kurator und Kunstpublizist. Schreibt regelmäßig u.a. für Camera Austria, Graz; artmagazinecc, Wien; Artist, Bremen; von100, Berlin. Zahlreiche Buch- und Katalogtexte u. a. für Christian Falsnaes, Monica Bonvicini und Olaf Nicolai. Kuratiert derzeit Ausstellungen vornehmlich zum Thema Globalisierung und Klimakatastrophe. 2003 erhielt er den Preis des ADKV für Kunstkritik.

     

    Teil des Rahmenprogramms zur Ausstellung GLOBAL NATIONAL – Kunst zum Rechtspopulismus

    Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt

Karen van den Berg, Foto: Emma Dotzer

Raimar Stange, Foto: privat