Veranstaltung

  • 26. Mai 2019 | 15.00 Uhr
  • Opening: Claudia Kugler
  • in der HaL-Hofskulptur #4
  • Nach Jürgen Drescher setzt Claudia Kugler die Ausstellungsreihe in der HaL-Hofskulptur #4 von Andreas Koch fort.

    Eine riesige künstliche Ameise teilt sich auf die verschiedenen Displayflächen der Haltestelle auf. Die Künstlerin transportiert deren Dreidimensionalität aus dem virtuellen in den analogen Raum. Die Attrappe des Wartehäuschens doppelt sich mit der extremen Künstlichkeit der Ameisenbilder zu einer surrealen, futuristischen Szenografie in der Mensch und Natur spürbare Leerstellen hinterlassen.

    Gleichzeitig Finissage der Studiogalerie-Ausstellung „Entering, Permanent, Welt, Attrappe“, kuratiert von Peter K. Koch und Andreas Koch. mit Werken von Oliver van den Berg, Miriam Böhm, Jürgen Drescher, Claus Goedicke, Joachim Grommek, Claudia Kugler, Johanna von Monkiewitsch, Kathrin Sonntag und René Wirths.

    Mit Suppe und Brot zum spätnachmittaglichen Sommerfest.

    Parallel zum Finissage der Ausstellung „GLOBAL NATIONAL – Kunst zum Rechtspopulismus“, kuratiert von Raimar Stange, mit Werken von Ulf Aminde, Candice Breitz, Peter Friedl, Nadira Husain ,Bethan Huws, Michaela Meise, Olaf Metzel, Marina Naprushkina, Dan Perjovschi, Oliver Ressler / Martin Krenn, Martha Rosler und Christine Würmell.

    Eintritt: frei